Kursprogramm

Der diesjährige Workshop legt einen Schwerpunkt auf den distalen Unterarm als Schnittstelle zur Hand, aber auch altbewährte Prothetik und neue Ansätze im Gelenkersatz der Finger sollen vorgestellt werden. Wir freuen uns, auch dieses Jahr wieder Referenten aus der Universitätsklinik Lund, Schweden, gewonnen zu haben und Ihnen in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Firmen ein buntes Portfolio näher bringen zu können.

Am Samstag wird Herr Michael Zickmann, Oberarzt in der chirurgischen Abteilung des DRK-Klinikum Neustrelitz und Bereichsleiter der Handchirurgie, durch den Schwerpunkt der Handgelenksprothetik führen.
Der erfahrene Fachmann führt jährlich mehr als 700 handchirurgische Eingriffe jeden Schweregrads durch.

Das praktische Ausprobieren an Kadaverpräparaten steht im Vordergrund, daher richtet sich der Kurs ausdrücklich auch an junge Kolleg_innen in jedem Ausbildungsstand – die Räumlichkeiten des Institutes für Anatomie und Arbeitsgruppen von maximal 2 Teilnehmern pro Präparat bieten dafür ideale Bedingungen.

Die Tutoren des Kurses werden hier vorgestellt.

Freitag, 07. April 2017

09:00 Begrüßung

09:15 Osteosynthetische Versorgung von Radiusfrakturen

  • Hakenplatte
  • Einsatz von Knochenersatzmaterial in der Handchirurgie

11:00 Ulnaverkürzungsosteotomie

12:30 Mittagspause

13:30 Handgelenksarthodese

15:00 Versorgung von Fingerfrakturen

  • perkutaner Schraubenosteosynthese
  • dynamischer Fixateur externe

16:00 Freie praktische Übungen

17:00 Abschluss der Übungen

19:00 Gemeinsames Abendessen

Samstag, 08. April 2017

09:00 Prothesen an der Hand

  • Handgelenks-TEP (Motec)
  • PIP-Gelenk
  • MCP-Gelenk
  • Daumensattelgelenks-TEP

12:30 Mittagspause

14:00 Verabschiedung

Tutoren des diesjährigen Kurses